Erfolgreicher FC Bayern München NRW-Fanclubverbund-Pokal in Hochmoor


„Endlich wieder NRW-Verbund-Pokal“, das hörte man bei vielen Teilnehmer*innen am Samstag in Hochmoor. Und diese Freude war berechtigt. Der Fanclub „FC Bayern Hochmoor“ organisierte das traditionelle Fußballturnier in diesem Jahr nach einer zweijährigen Pandemie-Pause. „Wir haben für alle Generationen etwas zu bieten gehabt“, freut sich der 1. Vorsitzender Johannes Kersten über die große Resonanz von Jung bis Alt. Auch die parteilose Bürgermeisterin Anne Kortüm war vor Ort und lobte in ihrem Grußwort das „große ehrenamtliche Engagement“ und begrüßte alle Gäste in Hochmoor.


Die sommerlichen Temperaturen boten einen idealen Rahmen für das Turnier mit rund 80 Aktiven. Am Rande des Turnier wurden viele Gespräche geführt, die sich meist um die gemeinsame Leidenschaft – den FC Bayern München – drehten. „Ein Ziel des NRW-Fanclubverbundes ist die Schaffung einer Plattform zum Austausch der Fanclubs untereinander. Eine solche Veranstaltung wie heute ist daher für uns als Vorstand besonders wichtig und bietet ideale Möglichkeiten für Planungen für zum Beispiel gemeinsame Touren in der kommenden Saison“, äußert sich der Vorstand zufrieden.


Sportlich wurde es im Rahmen des Turniers natürlich auch. Unter der Leitung der souveränen Schiedsrichter Holger Rövemeier und Celal Grübüz konnten die Fans am Rande des Spielfeldes stets faire und spannende Spiele beobachten. Am Ende setzte sich der Fanclub „La Familie München“ in einem packenden Neun-Meter-Schießen durch. Gemeinsam mit allen Sportler*innen und Fans wurde das Siegerteam gebührend gefeiert. Das „Feierabendbier“ rundete den Turniertag mit vielen weiteren tollen Gesprächen ab. „Es war ein Tag unter Freunden“, zieht ein Mitglied des NRW-Verbundes ein passendes Fazit unter einen gelungenen Tag!



Das Programmheft 2022 inkl. verschiedener Grußwörter
.pdf
Download PDF • 624KB







304 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Nach der Vorstellung der Veränderungen im Bereich des digitalen Ticketings im AKFD kam der NRW-Verbundsvorstand vereinbarungsgemäß mit der Fanbetreuung in einer Videokonferenz zusammen, um sich über d